Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft

Die Literaturwissenschaft ist die Wissenschaft von der Literatur und ihrer Zweige wie unter anderem die Literaturgeschichte, Literatursoziologie und Interpretation. Sie ist eine Disziplin der Neueren Philologie und zählt zu den Geisteswissenschaften. Die Literaturwissenschaft teilt sich in verschiedene Fachbereiche. Die vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik) beschäftigt sich mit den literarischen Werken anderer Nationen und Kulturen und betrachtet diese übergreifend. Während in der Neueren Philologie die Ästhetik der Literatur im Vordergrund steht. Hauptsächlich wird hier deutschsprachige Literatur wissenschaftlich untersucht. Das heißt, Literatur wird reflektiert und nicht rezipiert. Zur Reflektion stehen zahlreiche Methoden und Theorien zur Verfügung. Das beginnt bei der Erzähltheorie über Erzähltextanalyse bis hin zur Diskursanalyse.

Das lateinische Wort „litteratura“ bedeutet ursprünglich „Buchstabenschrift“. Der Begriff Literatur taucht in Deutschland zum ersten Mal 1571 auf und war bis zu Beginn ein Synonym für schriftliche ausgedrückte Gelehrsamkeit. Erst ab 1820, als sich auch in Deutschland „belles-lettres“, also die schöne Literatur verbreitete, wird Literatur in dem Sinne definiert. Andererseits handelt es sich um keine eindeutige Definition. Im allgemeinen Sprachgebrauch findet der Begriff auch Verwendung, wenn von Sachtexten und Fachbüchern die Rede ist.

Read more | March 16, 2011


About


Image Galley